am 30. März, 2010 06:17 Uhr 0

Kleidershopping

Also dass man bei einer Hochzeit alles etwas im Voraus planen soll, hab ich ja schon verinnerlicht (warum sonst hätten wir wohl ein Jahr vorher angefangen, zu planen), aber dass das auch für Termine in Brautmodengeschäften gilt, hätte ich nun nicht vermutet. Auch nicht, dass diese Verkaufsstätten technisch nicht auf dem neuesten Stand sind.

Da mein Zeitplan nur sehr wenige freie Samstage aufweist, habe ich vor gut zwei Wochen Mails an Modegeschäfte verschickt, um einen Termin für den Samstag nach Ostern zu machen – also gute drei Wochen im Voraus. Ich war dann doch etwas verwundert, als ich zu hören bekam, dass der nächste freie Termin erst wieder am 22. Mai sei. Ich muss also zwei MONATE vorher ankündigen, dass ich gerne mal ein Kleid probieren wolle??

Die anderen Läden haben sich gar nicht gemeldet – E-Mails lesen is wohl doch nicht sooo einfach.

Aber glücklicherweise habe ich nun telefonisch problemlos zwei Wochen vorher bei drei Geschäften einen Termin machen können und freue mich jetzt schon sehr darauf, so viele Kleider, wie es in sieben Stunden geht, anzuprobieren!

Eingeordnet unter Hochzeit

Kommentieren

RSS Icon